In Lübeck liegt der Radverkehrsanteil derzeit bei 20% aller zurückgelegten Wege mit steigender Tendenz.. Wir wollen bis 2030 einen Radverkehrsanteil von 40% erreichen. Dafür sind gut ausgebaute, sichere und komfortable Radwege und Netze unabdingbar. In Lübeck werden in diesem Jahr wieder umfangreich Die Fahrbahnen von Hauptverkehrsachsen saniert, Rad-und Fußwege bleiben meistens außen vor. Ein markantes Beispiel ist die Ratzeburger Allee. Vor allem stadteinwärts ist der vorhandene Radweg auf der stark frequentierten Achse von der Uni bzw. dem UKSH in die Innenstadt eine gefährliche Zumutung.Die Initiative „Spurwechsel jetzt“, der ADFC, Fridays for Future, BUND und der VCD wollen mit einer gemeinsamen Aktion am Fr., 28. August MEHR PLATZ FÜRS RAD einfordern. Bei der Stadt angemeldet ist die Einrichtung einer Pop up Radfahrspur auf der Ratzeburger Allee stadteinwärts zwischen Gustav-Falke Str. und Amselweg um zu demonstrieren,wie mit einfachen Mitteln und geringen Kosten der Komfort und die Sicherheit für Radfahrende verbessert werden kann. Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Radler*innen in der Zeit von 7:30 Uhr bis 16:30 Uhr den Radfahrstreifen frequentieren.

ADFC MehrPlatzFuersRad Logo blau rgb